BUND Region Hannover

Gebäudebrüter

Die Arbeitsgruppe des BUND Region Hannover setzt sich für den Schutz von Gebäude bewohnenden Arten wie Mauersegler, Schwalben, Dohlen, Fledermaus und Co. ein.

Viele Vogel- und Fledermausarten wohnten ursprünglich in Baumhöhlen und Felsspalten. Durch den Verlust ihrer natürlichen Brut- und Schlafplätze und mit der Ausbreitung der menschlichen Siedlungen haben sich im Laufe der Jahrhunderte die Tiere den neuen Lebensraum Stadt erschlossen. Heute sind viele von ihnen auf Gebäude angewiesen. 

Viele der Gebäudebewohner haben so von den Menschen Namen erhalten, die ihre Nähe zu menschlichen Behausungen verraten wie Haussperling, Mauersegler oder Hausrotschwanz. Viele Menschen schätzen diese Tiere nicht nur wegen ihrer vertrauten Rufe, sondern auch, weil sie sich als Insektenvertilger als äußerst nützlich erwiesen haben. Mehlschwalben, Spatzen und Mauersegler bereichern unsere Stadtkultur.

Leider schwindet der Lebensraum der Tiere in der Stadt in noch nie dagewesenem Tempo: Vor allem Sanierungsmaßnahmen, Wärmedämmung oder Verschließen der Quartiere sind dafür die Hauptursachen. Fledermäuse, die tags versteckt an Gebäuden schlafen, sind durch Baumaßnahmen ebenso wie brütende Vögel ganz besonders bedroht.

Aber auch das fehlende Nahrungsangebot in der nächsten Umgebung, im Vorgarten, Hof oder angrenzenden Grünflächen ist Ursache für das Schwinden der Artenvielfalt im bewohnten Gebiet: Der BUND empfiehlt deshalb vor allem heimische Blütenpflanzen, Gehölze und Bäume statt Exoten zu pflanzen. Auch natürliche blühende Wiesen statt kurzgeschorener Rasen bieten Insekten vielfältige Nahrung und diese wiederum sind Lebensgrundlage für Vögel und Fledermäuse.

Kontakt

Sibylle Maurer-Wohlatz

AG Gebäude bewohnende Arten
E-Mail schreiben Tel.: 0511 66 00 93

Mauersegler-Notruf

Rose-Marie Schulz


Mobil: 0157 3133 4125

 

 

Aktiv werden!

Wir setzen uns für den Schutz Gebäude bewohnender Arten ein, damit Nistplätze und Quartiere von Mauerseglern, Schwalben & Co. erhalten bleiben oder im Falle von Sanierung und Wärmedämmung von Gebäuden an derselben Stelle Ersatz finden. 

Zur Arbeitsgruppe

Das Projekt des BUND Region Hannover für den Schutz von Gebäude bewohnenden Arten wie Mauersegler, Fledermaus und Co. wurde gefördert und unterstützt durch:

  • Landeshauptstadt Hannover
  • Region Hannover / Untere Naturschutzbehörde
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  • Niedersächsische BINGOstiftung

BUND-Bestellkorb