BUND Region Hannover

Der Beginn...

Entstehungsgeschichte der ersten vertraglich geregelten Kleingartenpatenschaft in Hannover

Alles begann mit einem Schreckmoment...

Rückblickend ist der Beginn hannoverscher Kleingartenpatenschaften einem glücklichen Zufall zu verdanken, der sich im ersten Moment allerdings alles andere als glücklich darstellte. Das BUND-Team UNVERSUM KLEINGARTEN hatte im Kleingärtnerverein Herrenhausen-Burg gerade einen Monat zuvor einen verwilderten Garten als Projekt- und Modellgarten angepachtet, als ein erster Workshop für und mit Familien und Kindern aus dem Kleingärtnerverein stattfinden sollte. Das BUND-Team hatte zu diesem Zweck mit reichlich Einsatz ein erstes Beet angelegt. Gemeinsam mit Groß und Klein dieses Beet so zu bepflanzen, dass es einige Monate später dem Namen „Essbarer Dschungel“ gerecht werden würde, sollte Inhalt des Workshops sein. Wer nicht kam, waren die Familien und Kinder aus dem oder einem anderen Kleingärtnerverein. Gemeinsam mit einigen engagierten Gartenfreund*innen, wurde die Pflanzaktion zwar noch richtig schön, doch von ihrer Zielgruppe für diesen Workshop, fühlte sich das BUND-Team entfernter denn jeh, bis……

…..die Idee geboren war, auf zwei Kitas zuzugehen, die sich unmittelbarer Nachbarschaft befanden: die Zachäus Kitas im Wernigeroder Weg im Stadtteil Burg. Die Hoffnung war, darüber dann auch einen Zugang zu den Kindern und Familien im Kleingärtnerverein zu bekommen. Tatsächlich hatten beide Interesse auf ein paar gemeinsame Aktionen während der Gartensaison. Im Juli 2018 legten Pädagog*innen und Kinder der beiden KiTas der Zachäus-Gemeinde dann erstmals Hand an in diesem Modellgarten im Kleingartenverein Herrenhausen-Burg. Unterstützt von Anke Bischoff und Jan Heeren vom BUND-Projektteam wurden Kinderhochbeete gebaut und bemalt und mit leckerem Gemüse bepflanzt. Das Wachsen des essbaren Dschungels aus Mais, Stangenbohnen und essbaren Blühpflanzen wurde beobachtet und - mit Hilfe von Kindern aus den umliegenden Kleingartenvereinen – entstand eine Nisthilfe für Wildbienen.

...und einer Herausforderung

Allen Beteiligten war klar, dass das vom BUND getragene Pachtverhältnis des Modellgartens Universum Kleingarten zum Jahresende 2019 ausläuft. Daher wurde schon früh nach einer gemeinsamen Lösung gesucht, um die gelungene Kooperation fortzusetzen. Obwohl der Kleingarten-Vereinsvorstand großes Interesse signalisierte, waren etliche Hürden zu überwinden. Vor allem die invasiven Monokulturen von Giersch und Hartriegel in weiten Teilen des Gartens stellten ein Riesenproblem dar. Mit tatkräftiger Unterstützung vieler KiTa-Familien und Gärtner*Innen aus den Vereinen Herrenhausen-Burg und Burgland konnte der Wildwuchs jedoch im Laufe des Jahres Schritt für Schritt beseitigt werden. Unterstützung gab es auch von anderen Seiten: So finanzierte der Bezirksverband der Kleingärtner Hannover (BZV) beispielsweise einen Container für den Abtransport großer Mengen Giersch- und Hartriegel und entwickelte mit dem BUND-Projektteam eine vertragliche Grundlage für eine Gartenpatenschaft durch KiTas. Der Wegewart strich die Laube und half in Trockenphasen fleißig beim Wässern der Rasenaussaat. Nachbarn unterstützten mit Werkzeug und machten Mut, indem sie die Gartenentwicklung rege verfolgten. Der Vereinsvorstand nahm sich der Laube an, professionalisierte die gesamte Stromversorgung und richtete einen eigenen Raum für die zukünftige Trockentrenntoilette ein.

...bis sich der feierliche Auftakt vollzog

Am 28. November 2019 wurde der BUND-Modellgarten im Kleingartenverein Herrenhausen-Burg offiziell an die Kindertagesstätten der Zachäus-Gemeinde übergeben. Die Leiter*innen der Zachäus-Kitas und Vertreter*innen des Vorstandes vom KGV Herrenhausen-Burg unterzeichneten feierlich die erste vertraglich geregelte Kleingartenpatenschaft in Hannover.  Das ungemütliche Spätherbstwetter tat der guten Stimmung im „neuen“ Garten keinen Abbruch…unter den Augen vieler glücklicher Kindergesichter und mit ihrem tatkräftigen Einsatz wurden sogar noch zwei Obstbäume gepflanzt.

Seither fliegen die über 100 Kinder aus den beiden Zachäus-Kitas als Gartenkosmonauten durch ihr UNIVERSUM KLEINGARTEN.  

BUND-Bestellkorb