BUND Region Hannover
Mitglied werden Jetzt spenden
BUND Region Hannover

Neue niedersächsische Allianz für Artenschutz macht Hoffnung

25. Mai 2020 | Umweltpolitik, Klimaschutz

Seit Sommer 2019 laufen auf Grundlage eines von BUND und Nabu formulierten Forderungspapiers zum Insektenschutz die Verhandlungen über ein Maßnahmenpaket für den Natur-, Arten– und Gewässerschutz. Die Verbände verlangen darin sofortige und verbindliche Maßnahmen zur Förderung der Lebensraum- und Strukturvielfalt in der Landschaft und eine erhebliche Reduktion des Einsatzes von Pestiziden.

Jetzt hat sich die Landesregierung in einer Allianz für Artenschutz gemeinsam mit Akteuren der Landwirtschaft und den Naturschutzverbänden BUND und Nabu dazu verpflichtet, ein umfangreiches Maßnahmenpaket für den Natur-, Arten- und Gewässerschutz umzusetzen. Gemeinsam mit den Vertragspartnern am 25. Mai die Vereinbarung „Der Niedersächsische Weg – Maßnahmenpaket für den Natur-, Arten- und Gewässerschutz“ unterzeichnet: Aus Sicht des BUND ein Meilenstein für den Naturschutz in Niedersachsen.

Nun muss die Umsetzung rasch und konsequent vorangetrieben werden. Dazu gehören die notwendigen Gesetzesänderungen im Naturschutz-, Wasser- und Waldgesetz und die Weiterentwicklung der Programme zum Insekten- und Wiesenbrüterschutz und zur Pestizidreduktion. Der BUND erwartet konkrete Ergebnisse in diesem Jahr und wird das weitere Verfahren aktiv und kritisch begleiten.

Der BUND ist sich mit den Partnern einig, dass der begonnene Dialog konsequent weitergeführt und auf zusätzliche Gruppen erweitert werden muss: Über die Allianz für Artenschutz soll breit informiert und diskutiert werden, neben der Landwirtschaft und Umweltverbänden müssen auch die Verbraucher und der Handel einbezogen werden. Nur so kann die gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Natur zu erhalten und gleichzeitig der Landwirtschaft ausreichend Einkommensmöglichkeiten zu bieten, gelingen.

Weitere Infos beim Landesverband Niedersachsen.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb