BUND Region Hannover

Förderung von Gebäudebegrünung und Entsiegelung

Wollten Sie schon immer Ihr Dach begrünen oder die Fassade verschönern? Vielleicht haben Sie auch unnötig versiegelte Flächen auf ihrem Grundstück, die begrünt werden könnten? Nutzen Sie dazu das Förderangebot und die vielen Vorteile einer Begrünung im direkten Wohnumfeld. Gefördert werden Fassaden- und Dachbegrünungen sowie Entsiegelungen auf privaten, öffentlichen (mit Ausnahme städtischen) sowie auf gewerblichen Grundstücken im Stadtgebiet von Hannover. Wir beraten Sie gern!

Eine Übersicht des Förderprogramms erhalten Sie in unserem Flyer.

Fassadenbegrünung - Förderung bis zu 3.500 Euro
Gefördert werden bei Fassadenbegrünungen bis zu 1/3 der förderfähigen Kosten einer Maßnahme. Bei Begrünungen an mehrschichtigen Außenwandkonstruktionen (WDVS, vorgehängte Fassaden u.ä.), die mit Kletterhilfen versehen werden und von einem Fachbetrieb durchgeführt werden, beträgt die maximale Fördersumme 3.500 Euro, bei allen anderen Begrünungen maximal 500 Euro. Die Förderung schließt eine fachliche Beratung ein. Fassadenbegrünungen, die in Eigenleistungen durchgeführt werden, werden auf Nachweis zu 50 Prozent, höchstens jedoch mit 500 Euro gefördert. 

Dachbegrünung – Förderung bis zu 10.000 Euro
Gefördert werden Dachbegrünungen bis zu einer Größe von 250 qm mit bis zu 1/3 der förderfähigen Kosten einer Maßnahme, maximal 3.000 Euro und bei einer Größe über 250 qm mit bis zu 1/3 der förderfähigen Kosten einer Maßnahme, maximal 10.000 Euro. Die Förderung schließt eine fachliche Beratung ein. Eine ggf. notwendige Statiküberprüfung oder -berechnung kann mit maximal 300 Euro unterstützt werden. Es werden nur Dachbegrünungen durch Fachfirmen gefördert und es muss ein Abflussbeiwert von C=0,5 oder kleiner erreicht werden.
NEU AB SEPTEMBER 2018: Bei Bestandsgebäuden sind auch die Abdichtungen förderfähig, wenn sie der Wurzelfestigkeit einer Begrünung dienen und weder PVC- noch pestizidhaltige Materialien enthalten.

Entsiegelung – Förderung bis zu 10.000 Euro
Gefördert werden bei Entsiegelnden sowie die Umwandlung in eine Vegetationsfläche bis zu einem Drittel der förderfähigen Kosten einer Maßnahme, maximal 2.500 Euro bei Entsiegelungsflächen bis 75 qm, bei größeren Flächen können bis 10.000 Euro gefördert werden. Die Vegetationsfläche muss mindestens 10 qm betragen. Die Förderung schließt eine fachliche Beratung ein. Die Entsiegelung (Aufbruch und fachgerechte Entsorgung) soll durch eine Fachfirma erfolgen. Eine erforderliche Auskunft bezüglich der Altlasten ist erhältlich bei der Region Hannover.
NEU AB JUNI 2019: Bei einer Umwandlung in eine wasserdurchlässige befestigte Fläche (Teilversiegelung) mit Begrünungsanteil (u. a. Schotterrasen, Rasenfugenpflaster, Rasengittersteine) werden die Kosten für den Aufbruch und die Entsorgung als förderfähig anerkannt, wenn der Anteil der bepflanzten Fläche (Vegetationsfläche) der gesamten Entsiegelungsmaßnahme mindestens 50 Prozent ausmacht.

Eine Antragstellung ist bis zum 30.09.2019 möglich!

Hinweis zu den Gebühren für Niederschlagswasser: Entsiegelungsmaßnahmen und Gründächer können sich gebührenmindernd auswirken (Gründacher um 50 Prozent von derzeit 0,68 Euro/Quadratmeter). Für die Berechnung der Gebühren ist es notwendig entsprechende Änderungen anzugeben!

Fördergrundsätze sowie Antragsformulare zum Herunterladen:

Fördergrundsätze Gebäudebegrünungen 2018 (PDF)

Fördergrundsätze Entsiegelungen 2019 (PDF)

Antragsformular Dachbegrünung (PDF)

Antragsformular Fassadenbegrünung (PDF)

Antragsformular Entsiegelung (PDF)

Antrag auf Auszahlung der Fördermittel (PDF)

Listen mit Herstellern und Fachbetrieben für Dach- und Fassadenbegrünungen sowie Entsiegelungen zum Herunterladen:

Liste mit Fachbetrieben für Gebäudebegrünungen (PDF)

Liste mit Dachdeckerbetrieben für Dachbegrünungen (PDF)

Liste mit Fachbetrieben für Fassadenbegrünungen (PDF)

Liste mit Herstellern von Rank- und Begrünungssystemen für Fassadenbegrünungen (PDF)

Liste mit Fachbetrieben für Entsiegelungen (PDF)

BUND-Bestellkorb